Wasserhygiene & -technik

Wasser ist Leben

Wasser ist Leben – es kann unseren Durst löschen, hält uns sauber und hygienisch. Umso wichtiger, dass ein so grundlegendes Naturelement ausreichend rein ist und es auch bleibt, damit wir es bedenkenlos nutzen können. Leider ist die Verunreinigung durch Keime, Bakterien wie Legionellen und viele andere Einflussfaktoren allgegenwärtig. Die Gewährleistung sauberen Wassers ist deshalb kein einfacher Nebenjob, sondern eine Aufgabe für ausgewiesene Profis mit langjähriger Erfahrung.

 

Die Ansprüche in Deutschland an die Trinkwasserqualität steigen zunehmend. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Bekämpfung von Legionellen gelegt, die in hoher Konzentration extrem gesundheitsschädlich werden können. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber Hausverwaltungen und Eigentümern zahlreiche Prüf-, Dokumentations- und Informationspflichten auferlegt, bei denen Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite gut gebrauchen können.

Wir sind die Wasser-Experten

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen umfassen Vor-Ort-Begutachtungen, Sofortmaßnahmen, wie Legionellen- und Schwermetallfilter, kurzfristige Desinfektionen, den Austausch mit Behörden und Mietern sowie die Erstellung einer Gefährdungsanalyse laut Trinkwasserverordnung. Dabei stimmen wir uns eng mit Ihnen ab und beraten Sie umfassend, damit keine Fragen offen bleiben.

Wasseranalyse

Das gesamte Procedere der Trinkwasserbeprobung ist gesetzlich geregelt: Die Probe wird vor Ort entnommen, ins Labor transportiert und dort mit präzisen modernsten Messmethoden analysiert. Dabei muss der Nehmer der Wasserprobe bei einem akkreditierten Labor zertifiziert sein. Es gelten detaillierte gesetzliche Vorgaben, an die sich das Labor halten muss. Geprüft wird u.a. auf Legionellen, Escherischia Coli und Pseudomonas Aeruginosa Bakterien, Schwermetalle, Uran und Medikamentenrückstände.


Hygienemaßnahmen

Bei einem Befund werden zügig Hygienemaßnahmen ergriffen, um mögliche Gefährdungen der Gesundheit abzuwenden. Hierzu erstellen wir eine entsprechende Gefährdungsanalyse und setzen die erforderlichen Maßnahmen für Sie um – ohne unnötigen Chemieeinsatz.


Projektbegleitung

Sie planen eine Neu- oder Altbausanierung, Ihnen fehlt aber das nötige Know-how im Bereich Trinkwasserhygiene? Sparen Sie nicht am falschen Ende und holen Sie sich am besten noch in der Konzeptionsphase einen Experten hinzu – es lohnt sich. Gemeinsam durchleuchten wir eventuelle Problemstellen, noch bevor sie entstehen.


gründlich & zuverlässig

Unser AQUA-Check

Unser AQUA-Check als Präventivmaßnahme gibt Ihnen die Zeit, rechtzeitig auf technische Mängel Ihrer Trinkwasseranlage zu reagieren, die wir durch eine Vor-Ort-Begehung und eventuelle Wasseranalyse ggf. schon im Vorfeld umgehen können. Ist der Ernstfall bereits eingetreten, erstellen wir Ihnen die Gefährdungsanalyse mit allen geforderten Unterlagen (wie z.B. Strangschemen, Raumbüchern und Grunddatenblättern). Wir begleiten und unterstützen Sie gern auf dem Weg zur vollständigen Einhaltung der Vorgaben der Trinkwasserverordnung.

Neuigkeiten

Aktuelles im AQUA-Blog

Nimmt die Zahl der Legionellen im Trinkwasser zu?

Legionellen sind auf dem Vormarsch - so oder ähnlich lesen wir es immer wieder in den Medien. Dabei gilt das Trinkwasser hierzulande als das am strengsten kontrollierte Lebensmittel überhaupt. Mehrere Fälle von schweren Lungenentzündungen, verursacht durch Legionellen, wurden in der Schweiz und jüngst auch in Italien gemeldet. Aber wie ist die Situation eigentlich in Deutschland? Auch bei uns gibt es leider immer wieder Fälle von Legionellen im Trinkwasser. Und auch bei uns meldet das Robert Koch Institut steigende Zahlen. Klar ist deshalb, dass vorbeugende Kontrollmessungen auch in Deutschland an jeder Trinkwasseranlage regelmäßig erfolgen müssen. Dazu sind alle Betreiber von Trinkwasseranlagen gesetzlich verzichtet. Wie oft getestet werden muss und was präventiv oder beim aktuellem Befall der Trinkwasseranlage getan werden muss, kann Ihnen ein unabhängiger Sachverständiger für Trinkwasserhygiene erläutern. Besonders wichtig ist es, frühzeitige Gefahrenquellen oder Ursachen zu erkennen und durch entsprechende Maßnahmen die weitere Ausbreitung der Legionellen zu verhindern. Bei geringem Befall von Legionellen ist erst einmal keine Panik angesagt, aber dennoch Handeln von Nöten. In erster Linie gilt es, die Ursache zu finden und zu beseitigen. Bei schwerem Befall können sogar Duschverbote nötig werden. Damit es gar nicht erst soweit kommt, empfehlen wie unbedingt die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben. Dazu gehören unter anderem die regelmäßige Inspektion und Wartung der Trinkwasseranlage, die Durchführung von Wassertests sowie penible Kontrollmessungen der Wassertemperatur.

Eine unabhängige Gefährdungsanalyse ist Pflicht!

Wussten Sie eigentlich, dass die Durchführung der Gefährdungsanalyse von Trinkwasser unabhängig von anderen Interessen sein muss? Eine Befangenheit sollte unbedingt vermieden werden. Denn Personen, die an der Planung, dem Bau oder Betrieb der Trinkwasser-Installation beteiligt waren oder sind, dürfen keine Gefährdungsanalyse vornehmen. Sollte es unter Umständen einmal zu Schadenersatzforderungen kommen, muss die Unabhängigkeit und ausreichende Qualifikation des hinzugezogenen Sachverstandes vor Gericht belegbar sein. 
Quelle: Empfehlung des Umwelt Bundes Amtes zur Durchführung einer Gefährdungsanalyse Trinkwasser.